Qi - unsere Lebensenergie

Das chinesische Medizinsystem (TCM) basiert auf eine jahrtausendalte Tradition. Wichtige Erkenntnisse bezogen sich auf das Beobachten der Kreisläufe in der Natur und das Zusammenspiel von Geist, Seele und Körper des Menschen.

  • Qi beeinflusst unseren Stoffwechsel im Körper, z. B. die Umwandlung von Nahrung und Atemluft in Blut.
     
  • Qi steuert unsere Entwicklung. Es bestimmt Aussehen, Körpergröße und den Knochen- und Muskelbau.
     
  • Qi schützt unseren Körper vor äußeren Einflüssen wie Hitze oder Kälte und reguliert die Körpertemperatur. 

  • Qi ist Ursprung unserer körperlichen und geistigen Aktivität.


Übungen aus der 18-fachen Methode des Taiji-Qigong:

eine der "modernen" Formen des Qigong, wurde von alten Meistern in Zusammenarbeit mit Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt. Ein paar Beispiele:

"Den Regenbogen schwingen - Mit der Faust stoßen - Das Herz öffnen - Die Wolken teilen - Die Affen abwehren -  Ein Boot auf das Wasser schieben - Die Flügel öffnen"

"Nur ein entspannter Mensch ist ein gesunder Mensch."

(chinesisches Sprichwort)